Nachmittagsbetreuung

Dieses Schuljahr sind 149 Kinder für die Nachmittagsbetreuung angemeldet. Wir haben von 11:05 bis 18:00 geöffnet und sind für Sie unter folgender Telefonnummer erreichbar: 0664/99502906.

Die Kinder sind in fixe Gruppen eingeteilt, d.h. Mittagessen/Jause, Spielzeit und Aufgabenstunde finden immer in derselben Gruppe statt. Das Mittagessen wird gestaffelt zwischen Unterrichtsende und Aufgabenstunde eingenommen. Die GLZ-Stunden werden von den Klassenlehrern/innen in der Zeit von 13:30-15:25 Uhr abgehalten. Die Jause findet anschließend findet von 15:30-16:00 und von 16:00-16:30 statt.

 

Einteilung der Gruppen

Anica Schatte (Mo-Mi, Fr) Gruppe 1: 1a und Teil der 1d

Birgit Logar (Mo-Fr) Gruppe 2: 1b und Teil der 1d

Sarah Maxl (Mo-Fr) Gruppe 3: 3a und 3b

Melanie Veladzic Markovic (Mo-Fr) Gruppe 4: 1c und 3c

Tanja Ertl (Mo-Fr) Gruppe 5: 2a und 4a

Ulrike Schwar (Mo, Mi, Do) Gruppe 6: 2b und 4b

Anna Kaiser (Di, Do, Fr) Di, Fr: Gruppe 6 Do: Gruppe 1

 

Wir möchten uns in diesem Schuljahr mit dem Thema „Soziales Lernen“ befassen. Die Kinder sollen lernen, das eigene Tun zu reflektieren und sich selbst und andere wahr- und anzunehmen, sie sollen die Unterschiede untereinander respektieren und miteinander wertschätzend, rücksichtsvoll und verantwortungsbewusst umgehen.

Mit Hilfe des Buches „das kleine WIR“ wollen wir das Wir-Gefühl stärken, die Kinder beim Lösen von Konflikten unterstützen und ihnen beibringen füreinander da zu sein anstatt andere auszugrenzen.

Wir möchten näher auf das Selbst, das Miteinander und das Füreinander eingehen und in Kleingruppen Übungen/Spiele zu den folgenden Unterpunkten des sozialen Lernens anbieten:

- Vermitteln von Verhaltensweisen in sozialen Interaktionen

- Respekt, Toleranz

- Förderung der Selbst- und Fremdwahrnehmung

- Die Bedeutung von Freundschaft

- Der Umgang mit Gefühlen und Bedürfnissen

- Kommunikationsfähigkeit

- Aufzeigen von Konflikt- und Problemlösestrategien

- Mut, Stärken, Schwächen

- Stärken des Selbstwertes

Mithilfe von Rollenspielen möchten wir das gruppendynamische Spielverhalten positiv verbessern. Die Kinder sollen versuchen sich in andere hinein zu versetzen und dabei lernen höflich miteinander umzugehen, nach dem Motto „Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem andern zu“. Unser Ziel ist es, bis zum Ende des Schuljahres eine Sensibilisierung und Stärkung für das Selbst, den Anderen und die Gruppe zu schaffen.

 

Dieses Jahr werden folgende Zusatzprogramme angeboten (nur während Coronastufe 1 und 2): Deutsch-Förderkurs, Kids am Ball, Theatergruppe, Workshop zum Forschen und Experimentieren, Basketballtraining, Turnstunde vom Bewegungsland Steiermark.

Volksschule Neuhart, Kapellenstraße 100, 8053 Graz